vlbs

BLBS und VLW verschmelzen zum BvLB

Am 11. April 2018 fand nach intensiven Verhandlungen der beiden Bundesverbände und Landesverbände in Berlin die Fusion der beiden Bundesverbände VLW und BLBS zum Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung e.V., BvLB,  statt.

Foto: Marco Urban

Ein starker Partner an der Seite des vlbs“
(Michael Suermann)

Der neue Bundesverband wird nun über die Fachrichtungen der beiden Verbände (kaufmännisch-verwaltend, gewerblich-technisch, sozial-pflegerisch, hauswirtschaftlich oder agrarwirtschaftlich) hinaus, bildungspolitische Themen und Problemfelder aus einer eher allgemeineren, grundsätzlicheren berufspädagogischen und berufsbildungspolitischen Perspektive angehen und Lösungen für diese finden.
Eine zukunftsweisende Weiterentwicklung der dualen Ausbildung, technologischer Wandel / Digitalisierung, Unterrichtsversorgung, Lehrer*innenfort- und Weiterbildung, u.v.m. - der mitgliederstärkste Lehrer*innenverband in der Berufsbildung wird gemeinsam noch wirksamer die Interessen der Lehrkräfte der Berufsbildung auf Bundesebene durchsetzen können! „An uns kommt keiner mehr vorbei“, so Eugen Straubinger in seiner Ansprache.
Der vlbs gratuliert dem neu geborenen „Giganten“ BvLB zur Geburt und dankt den mutigen und visionären Architektinnen und Architekten des neuen Bündnisses. Wir freuen uns auf eine intensive Zusammenarbeit.


Sabine Fischer
Pressesprecherin vlbs