vlbs

Schulministerium: Abiturprüfungen erst ab 12.05.2020

Die zentralen Abiturprüfungen 2020 in den Beruflichen Gymnasien der Berufskollegs werden -analog zu denen in den Gymnasien und Gesamtschulen - für etwa 10.000 Abiturientinnen und Abiturienten um drei Wochen verschoben.

Damit ist der Beginn der Abiturprüfungen Dienstag, der 12. Mai 2020.
Mit der Verschiebung will das Schulministerium den Schülerinnen und Schülern, die vor ihrer Abiturprüfung stehen, die Zeit vom 20. April bis zum 11. Mai geben, um sich auch in der Schule zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern weiter auf die Abiturprüfungen vorzubereiten und noch Vorabiturklausuren zu schreiben.
Für alle Schülerinnen und Schüler, die an dem neuen Haupttermin nicht teilnehmen können, wird es einen landesweiten Nachschreibetermin im Anschluss geben.
Durch einen verkürzten Korrekturzeitraum können die Abiturzeugnisse dann, wie vorgesehen, spätestens bis zum 27. Juni ausgegeben werden.
Verpflichtende Abweichungsprüfungen werden ausgesetzt.
Bei einer Differenz von 4 Punkten oder mehr zwischen den Vornoten und den Noten der schriftlichen Prüfung müssen die Schülerinnen und Schüler nicht mehr in eine Abweichungsprüfung, außer sie wollen sich verbessern.
Das Schulministerium wird nun die rechtlichen Vorkehrungen (auch für die APO-BK Anlage D) treffen, dass diese neue Regelung schon jetzt umgesetzt wird.

Weitere Prüfungen an Berufskollegs
Auch die Prüfungsverfahren für 60.000 Schülerinnen und Schüler in anderen Bildungsgängen der Berufskollegs müssen neu terminiert und vor den Sommerferien noch umgesetzt werden. Dies betrifft vor allen Dingen Prüfungen zum Erwerb der Fachhochschulreife in verschiedenen Bildungsgängen, sowie eine Vielzahl von Prüfungen für Berufsabschlüsse nach Landesrecht.
Mehr unter www.msb.nrw.de.

Hier erwartet der vlbs, dass

  • die schulischen Abschlussprüfungen für die FOS 13, die FHR und die Fachschul-Bildungsgänge parallel zu den zentralen Abiturprüfungen um drei Wochen auf die Zeit voraussichtlich ab dem 12. Mai 2020 verschoben werden und
  • die Bezirksregierungen in einheitlichen Verfügungen die neuen Zeitfenster anpassen und bis zum 02.04.2020 an alle Berufskollegs schicken.

 

Schriftliche IHK - Abschlussprüfungen 2020 auf Juni verschoben
Laut DIHK werden die schriftlichen IHK-Abschlussprüfungen nach jetzigem Stand Mitte Juni 2020 nachgeholt, d. h. die industriell-technischen am 16. und 17. Juni und die kaufmännischen Abschlussprüfungen am 18. und 19. Juni 2020.
Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, können ihre Prüfung im Herbst 2020 nachholen.
Mehr unter www.dhik.de und den Webseiten der jeweiligen IHK.

Abschlussprüfungen im Handwerk auf Ende April verschoben
Laut WHKT werden die Abschlussprüfungen im Handwerk voraussichtlich auf einen Zeitraum nach dem 24. April verschoben, sofern es die Lage zulässt. Es soll zunächst mit den praktischen Prüfungen begonnen werden, so dass die schriftlichen Prüfungen sich noch weiter nach hinten verlagern.
Mehr unter www.whkt.de (Hier finden Sie FAQ’s zu Ausbildung und Prüfung).

Michael Suermann
vlbs –Landesvorsitzender

vlbs – Wir halten Sie auf dem Laufenden