vlbs

vlbs – Arbeitskreis „Digitalisierung“ startet durch Kompetente Lösungen statt polemischer Schnellschüsse

Wie verändert die Digitalisierung die Arbeit von uns Lehrkräften?
Welche Chancen ergeben sich aus der Digitalisierung?
Welche Rahmenbedingungen müssen an den Berufskollegs vorherrschen, damit berufliche Bildung in der heutigen Zeit gelingen kann?

Zentrale Aspekte der Digitalisierung sind der Datenschutz und die veränderte Rolle von uns Lehrerinnen und Lehrern, die bei allen Überlegungen mitzudenken sind. Wir müssen über Nutzungsvereinbarungen, Grenzen der Digitalisierung, Haftungsfragen und vor allen Dingen über Chancen der Digitalisierung in der beruflichen Bildung noch intensiver nachdenken, als wir es bislang schon getan haben.

Ich freue mich, dass wir Sven Mundry gewinnen konnten, der den Arbeitskreis „Digitalisierung“ leitet. Sven Mundry ist Schulleiter am Berufskolleg Uerdingen in Krefeld und hat sich schwerpunktmäßig während seiner gesamten Dienstzeit mit dem Einsatz digitaler Medien im Unterricht beschäftigt. Am 27.11.2019 tagte der neue Arbeitskreis zum ersten Mal. Ziel ist es, den Prozess der Digitalisierung in der beruflichen Bildung kritisch-konstruktiv zu begleiten. „Wir wollen Stellung zu den verschiedenen Facetten der Digitalisierung beziehen und konstruktive Lösungen erarbeiten, die praxistauglich sind und so das Arbeiten der Kolleginnen und Kollegen an unseren Schulen beflügeln wird“, betonte Sven Mundry.

vlbs – Wir gehen der Sache auf den Grund!


Michael Suermann
vlbs Landesvorsitzender